Düsseldorfer Schönheitszentrum - Tagesklinik für kosmetische, ästhetische und ästhetisch-plastische Chirurgie im Düsseldorfer Medienhafen - Faltenunterspritzung, Peeling, Hyaluronsäure, Botox, Brustvergrößerung, Lifting, Augenlidkorrekturen, Fettabsaugen




Brustvergrößerung und Bruststraffung

Drei Gruppen von Frauen interessieren sich für eine Vergößerung der Brüste. Meistens sind es sehr junge Frauen, die bestimmten Schönheitsidealen aus der Musik- und Filmszene nacheifern. Dann gibt es die jungen Mütter, die nach der Schwangerschaft kaum noch eine Brust, geschweige denn ein Dekolleté, haben. Sie sind jung und möchten wieder entsprechend attraktiv werden. Die dritte Gruppe sind Frauen mittleren Alters, die sich endlich den Traum erfüllen möchten und auch können, den sie immer geträumt haben, eine größere, straffe Brust und ein schönes Dekolleté.

Andere Indikationen für eine Brustoperation sind zu kleine Brüste, ungleiche Brüste, Brustptosis (Hängebrüste, erschlaffte Brüste), der Wunsch nach einem großen Busen, vollen Dekolleté etc.
Eine weitere Indikation ist die genetisch bedingte ungleiche Fettverteilung am weiblichen Körper. Im unteren Bereich (Beine und Po) ist zu viel Fettgewebe, im oberen Bereich (Brüste) zu wenig. Deshalb wünschen viele Frauen eine Brustvergrößerung, um das Verhältnis zum Unterkörper auszugleichen.

Brustvergrößerung durch Fettabsaugen? Es geht auch mit Fettabsaugen, denn Fettabsaugen verlagert das Fett. Beim Fettabsaugen kommt das Fett im abgesaugten Gebiet (z.B. Oberschenkel) nicht wieder, aber an anderen Körperstellen. So lagert sich neues Fett im Brustgewebe an.

Vorbereitung
Die Brustvergrößerung (Augmentation) ist ein häufiger Eingriff, um größere Brüste zu bekommen. Die Füllstraffung, die Straffung einer erschlafften Brust durch Füllung bzw. Vergrößerung mit Ausbildung eines Dekolletés wird noch öfter gewünscht, weil eine berechtigte Angst vor den großen Narben bei herkömmlichen Bruststraffungen besteht. Für beide Eingriffe ist ein persönliches Gespräch und eine Voruntersuchung Grundvoraussetzung für ein perfektes Ergebnis.


Operationstechnik
Je nach Haut- und Drüsenbeschaffenheit sowie nach dem Wunsch der Patientin wird besprochen, welche Form das Implantat haben muss und ob es über oder unter den Muskel plaziert wird. Auch der Zugangsweg wird festgelegt, der entweder in der Unterbrustfalte, am Warzenhofrand oder in der Achselfalte liegt. Mit Hilfe von Probeimplantaten kann sich die Patientin die passende Implantatgröße aussuchen und sich ein Bild vom geplanten Ergebnis machen.

Ablauf
Die OP dauert etwa 35 Minuten und wird in Vollnarkose durchgeführt. Nach dem Eingriff kann sich die Patientin nach Hause oder in ein Hotel fahren lassen. Es werden keine Drainagen angelegt und auch kein Verband, sondern ein Passform-BH, der ca. 10 Tage ununterbrochen getragen werden muss, bis die Fäden gezögen werden. Erst dann darf der BH zum Duschen ausgezogen werden. Für 4 bis 6 Wochen sollte auf zu stark wibrierende Sportarten verzichtet werden. In dieser Zeit trägt die Patientin immer noch den Passform-BH. Nach einer Nachuntersuchung nach ca. 6 Wochen kann die Patientin endlich einen schickeren BH tragen.


Video-Vortrag:


Preis
Die Kosten werden nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) ermittelt. Hinzu kommt die gesetzliche MwSt. bei kosmetischen Behandlungen. Medizinisch erforderliche Behandlungen sind von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit und werden ggf. von der privaten Krankenkasse teilweise erstattet.


Termine
Zum allgemeinen Bedauern führen wir seit Anfang 2015 keine Brustoperationen in Vollnarkose mehr durch. Es tut uns sehr leid.



Dr. med. Hans Greuel
Moerser Straße 100
40667 Meerbusch-Büderich





Augen
Gesicht
Falten
Lippen
Fettgewebe
Nase



Bildergalerie
Impressum
email
zurück zur Startseite
© Dr. Hans Greuel Düsseldorf